Planung

Es handelt sich um einen Entwurf. Kleine Änderungen sind bis zum Etappenstart möglich.

 

29.1.2017: 6 Pilger sind die erste Wegstrecke von Pfaffen-Schwabenheim nach Bad Kreuznach gelaufen.


Februar 2017: Einlaufen über den Hunsrück in Tagesetappen jeweils sonntags bis zum Kloster Maria Engelport.

Sonntag, 5. Februar Bad Kreuznach – Spabrücken 16,5 km, 4:33 h

10 Uhr Bad Kreuznach Bahnhof ab: Fahrt mit allen Autos zum Zielort, mit den Fahrern der Autos zurück nach Bad Kreuznach (0:50)

11 Uhr Hl. Messe St. Nikolaus, Bad Kreuznach

12 Uhr Abmarsch St. Nikolaus, reine Wegzeit 4:33 h bis Spabrücken, Pausen: Picknicktische Roxheim (km 6,5), Wallhausen (km 11,6), Ankunft ca. 17:33 (2 min nach SU)

18 Uhr Vesper/Rosenkranzgebet im Kloster Spabrücken, bei früherem Eintreffen Möglichkeit zur eucharistischen Anbetung in der Klosterkapelle

18.45 Uhr Abendessen im Kloster Spabrücken für angemeldete Teilnehmer


Sonntag, 12. Februar Spabrücken – Simmern (Parkplatz Sonnenhof) 19,8 km

8.40 Pfaffen-Schwabenheim ab: Fahrt mit allen Autos zum Zielort (9.10 Uhr), in Riesweiler Schlüssel Eremitage abholen (9.20 Uhr) , mit einem Auto zurück nach Spabrücken (9.40 Uhr)

10.00 Spabrücken Hochamt

11.00 Abmarsch Spabrücken, Pausen: Picknicktisch + Toilette Gräfenbachtal (km 6,9, ca. 12.40-13.10 Uhr), Eremitage Maria Reizenborn (13,5 km, ca. 14.40-15.10 Uhr), Schlüssel in Riesweiler zurückgeben, nach Wegzeit 5:23 ca. 17.23 Ankunft in Simmern

18 Uhr Vesper/Rosenkranzgebet im Kloster Spabrücken, bei früherem Eintreffen Möglichkeit zur eucharistischen Anbetung in der Klosterkapelle

18.45 Uhr Abendessen im Kloster Spabrücken für angemeldete Teilnehmer


Sonntag, 19. Februar (Simmern-Kastellaun-Bell (16,6 km) oder) Simmern – Bell (Hunsrück)

9 Uhr Frühstück Bäckerei Jung, Mutterschieder Straße 1, Simmern

10.10 Uhr Abmarsch Simmern Parkplatz Sonnenhof, Wegzeit 0:20

10.30 Uhr Sonntagsmesse Simmern St. Josef

11.30 Uhr Abmarsch St. Josef, Simmern

kürzere Variante über den Schinderhannesradweg (15,3 km), Wegzeit 4:02 h, Ankunft ca. 16.30

längere Variante durch den Kumbder Klosterwald (17,2 km), Wegzeit 4:30 h, Ankunft ca. 17 Uhr


Freitag 24. Februar Bell – Kloster Maria Engelport (17,9 km)

Abmarsch Bell <10.30, Wegzeit 5:30, Ankunft ca. 17 Uhr

(17.15 Hl. Messe, 18 Uhr Vesper, Übernachtung=Ü)

Samstag 25. Februar Kloster Maria Engelport – Cochem-Weißmühle (15,9 km)

Abmarsch Kloster <10:00, Wegzeit 4:54, Ankunft 16 Uhr

(17.15 Hl. Messe, 18 Uhr Vesper, Übernachtung=Ü)

Sonntag 26. Februar Cochem-Weißmühle — Ulmen (18,9 km)

Abmarsch 8:30 bzw. 9:30, Wegzeit 5:41, Ankunft 16:11

(11 Uhr Hochamt Maria Martental oder 17.30 Abendmesse Kloster Maria Engelport)


März 2017: Wir wandern jeden Samstag und Sonntag durch Eifel und hohes Venn bis Lüttich.

Der genaue Umfang der Etappen ist in laufender Überarbeitung.

4./5.3. Sa: Ulmen Start 10.30 Uhr -> Wallfahrtskirche Hilgerath (km 10,9 Neichen) -> Bongard (16,8 km + 341 m, 4:34 Std., Streckenverlauf); Übernachtung wiederum in Kloster Engelport (17.15 Hl. Messe) ; So: 8.45 Aufbruch mit Auto von Maria Engelport, 10.30 Hl. Messe Bongard, Wanderstart 11.30 -> Erlöserkirche Mirbach (19,4 km + 280 m, 5:15 h, Streckenverlauf)

11./12.3. Sa: Anreise + Auto plazieren 2:53; Start 10.30 Uhr Erlöserkirche Mirbach -> Kreuzweg Kalvarienberg Alendorf -> Abtei Maria Frieden (Ü) (16,2 km + 326 m, 4:23 Std., Streckenverlauf), abends 1 Std. Auto(s) von Mirbach holen; So: 8.35 Autos nach Rocherath bringen (76 min), 9.45 Uhr Terz und Hochamt; anschl. Start -> Weißer Stein -> Wanderparkplatz Rocherath-Ost (18,7 km + 358 m, 4:57 Std., Streckenverlauf); 2:55 Std. Rückfahrt

18./19.3. Sa: (Gesamtstrecke 17,4 km, Streckenverlauf). Im Einzelnen:  Anreise 2:40, Start Wanderparkplatz Rocherath-Ost(B) ab ca. 12-15 Uhr -> Gut Heistert (12 km, 3:05), Treffpunkt mit Nachzüglern. 15-16 Uhr Auto umsetzen von Rocherath-Ost nach Kalterherberg, 16-17 Uhr Wanderung Gut Heistert – Kalterherberg (3,3 km) 17-17.30 Uhr Auto umsetzen von Gut Heistert nach Ruitzhof, einchecken (Ü Els Ruitzhof) (Monschau-Höfen 18 Uhr Vorabendmesse, 19.15-21.15 Uhr Abendessen Monschau,) 21.30-22.00 Uhr Fackelwanderung Kalterherberg – Ruitzhof (2 km); ———- So: (21,2 km + 229m, 5:27 h, Streckenverlauf)Auto umsetzen Kalterherberg-Solwaster 1:10, Start 10 Uhr Ruitzhof -> Schutzhütte 7,3 km -> Hohes Venn (Baraque Michel/Kapelle Fischbach 13,5 km, Kreuz der Verlobten 15,4 km) -> La cascade des Nutons (19,5) -> Roche de Bilisse (20,5) -> Wanderparkplatz Solwaster-Ost (BE)

25./26.3. Sa: 8.30 Uhr Start Bad Kreuznach, Deponierung eines Autos in Banneux, 11.20 Start Hohes Venn (Baraque Michel/Kapelle Fischbach) -> Kreuz der Verlobten -> La cascade des Nutons -> Roche de Bilisse -> Polleur (17,5 km + 101 m, 4:40 h, Streckenverlauf), 17-18 Uhr Auto vom Startpunkt holen -> Marienwallfahrtsort Banneux 19 Uhr Rosenkranz und Prozession mit Pfaffen-Schwabenheimer Standarte,  (Ü) 20.30-21.30 Christine vom Bahnhof Lüttich abholen, 21.30-22.00 Auto in Trooz deponieren  ————- So: 8.30 Uhr Messe, 10.00 Start in Polleur, -> Trooz (18,8 km + 244 m, 5:10 h, Streckenverlauf), Ankunft ca. 16-16.30 Uhr, Rückfahrt über Banneux ca. 3 Std.


April 2017: in der Hl. Woche Lüttich und Brabant per Fahrrad

Montag, 10. April: Trooz – Benediktinerinnenabtei Lüttich (angefragt)

Dienstag, 11. April: Herstal – Zisterzienserinnenabtei Mariënlof (angefragt)

Mittwoch, 12. April: Mariënlof – Wallfahrtsort Scherpenheuvel

Gründonnerstag, 13. April: Scherpenheuvel – Karmelgemeinschaft Bierbeek (sind willkommen)

Karfreitag, 14. April: Bierbeek – Brüssel (Monastische Gemeinschaften von Jerusalem, Antependium vom Kloster Rupertsberg, Kathedrale St. Michael und St. Gudula)

Karsamstag, 15. April: Tag der Grabesruhe des Herrn, keine Reise

Ostersonntag, 16. April: Brüssel – Benediktinerabtei Affligem, aus der der erste Abt von Maria Laach stammte

Mai 2017: Ost- und Westflandern per Fahrrad

Am verlängerten Wochenende von Christi Himmelfahrt durchqueren wir Flandern (evtl. Benediktinerkloster Dendermonde, ehemalige Abtei Drongen, Abtei Ten Putte) und erreichen den Nordseestrand

Juli 2017: England

Die letzte Woche des Monats sieht uns auf dem Weg von Dover über Canterbury (Grab Hl. Thomas Becket) nach London (Grab von Thomas Morus und John Fisher im Tower)

30.7.2017: Wir schließen uns der jährlichen Chesterton-Wallfahrt der Engländer an, welche an seinem Grab (Koordinaten 51.604649, -0.634730) endet