Nächste Station: Kloster Maria Engelport

Wie schön, dass dieser Blog in die Bloggerliste aufgenommen wurde. Für Interessenten: Am Samstag Morgen werden wir wie geplant in Kloster Maria Engelport starten und an diesem Tage bis nach Cochem an der Mosel laufen. Zur Übernachtung fahren wir zurück nach Maria Engelport, um am nächsten Tag die Etappe Cochem-Wallfahrtsort Maria Martental-Ulmen anzugehen. Interessenten können sich unter wallfahrtklauspeper.de melden. Die ersten 65 Kilometer von Pfaffen-Schwabenheim nach Bell (Hunsrück) haben wir erfolgreich hinter uns gebracht.

Zum Kloster Spabrücken

Nikolauskirche Bad Kreuznach, Foto: Redrock (Wikipedia), Lizenz: gemeinfrei

Am 5. Februar starteten wir von Bad Kreuznach nach dem Besuch der Hl. Messe in St. Nikolaus, wiederum bei Temperaturen um den Gefrierpunkt. Ein Vers aus dem heutigen Evangelium vom 5. Sonntag im Jahreskreis:

Eine Stadt, die auf dem Berg liegt, kann nicht verborgen bleiben. Mt 5,14

Weiterlesen „Zum Kloster Spabrücken“

Am 29. Januar ging es los

Pfarrkirche Maria Himmelfahrt. Frühgotischer Chor von etwa 1240

4 Dauerpilger und 2 Gäste brachen bei Temperaturen um den Gefrierpunkt am 29. Januar nach Sonntagsmesse und Reisesegen von der Wallfahrtskirche Pfaffen-Schwabenheim auf.

Eine Wallfahrtskirche ist doch ein guter Ausgangspunkt für eine Wallfahrt, oder? 😉 Als Erstes ging es den nächsten Berg hinauf. Hatte es nicht im Evangelium geheißen:

In jener Zeit, als Jesus die vielen Menschen sah, die ihm folgten, stieg er auf einen Berg. Mt 5,1

Weiterlesen „Am 29. Januar ging es los“